Museum Trias Markt Euerdorf
Das in der Gemeinde Markt Euerdorf (zwischen Hammelburg und Bad Kissingen) gelegene Museum basiert auf der umfangreichen Fossilsammlung, die die lokalen Sammler Michael Henz, Horst Mahler, Bernd Neubig und Jürgen Sell über einen Zeitraum von mehr als drei Jahrzehnten zusammengetragen haben. Es dürfte sich dabei um die wohl umfangreichste Fossilsammlung aus der Mainfränkischen Trias überhaupt handeln. Neben marinen wirbellosen Tieren, die den Sammlungsschwerpunkt bilden, umfassen die Exponate auch seltene Pflanzen- und Insektenreste aus dem Buntsandstein und Keuper sowie zahlreiche Wirbeltierknochen und -zähne. Im Rahmen einer einjährigen Anstellung durch den Markt Euerdorf wurde ein neues Ausstellungskonzept entwickelt sowie die entsprechenden Graphiken angefertigt und zusammen mit den Exponaten installiert. Das Ausstellungskonzept beruht auf einer Dreiteilung in

einen einführenden Teil, der über allgemeine Aspekte der Trias sowie über Fossilentstehung informiert,

eine Darstellung des Zusammenhanges von Umweltentwicklung und Lebensgemeinschaften während der Trias sowie

einen biologisch-systematisch orientierten Teil, der einzelne Organismengruppen wie Reptilien, Cephalopoden und Pflanzen im Detail vorstellt.

Das Museum ist in dem historischen Forsthaus der Gemeinde in der Gerichtsgasse 22, 97717 Euerdorf untergebracht. Öffnungszeiten: Von März bis Oktober jeden ersten Sonntag im Monat sowie nach besonderer Absprache mit der Verwaltungsgemeinschaft Euerdorf
(Tel.: 09704/91310).
Fossiler Meeresboden mit kleinem Placunopsis-Riff
Umwelt und Lebensräume im Buntsandstein
Evolution und stratigraphische Verbreitung der Ceratiten