"Nicht nur ein Tip für Insider"
Erweiterung der Fossilienausstellung sowie
Buchvorstellung „Die Eifel"
in der Alten Schmiede in Nettersheim

Dank des Sammeleifers eines jungen Mannes aus Troisdorf, Herrn Eric Bonn, konnte am Freitag, den 18. Oktober eine neue Ausstellung zur Evolution ausgewählter Tiergruppen "Von der Devon- bis zur Jetzt-Zeit" in Nettersheim eröffnet werden. Diese Fossiliensammlung stellt eine Erweiterung der bereits bestehenden Einrichtungen zur Erdgeschichte der Eifel, den Fossilien der Devonzeit sowie der Entwicklungsgeschichte "400 Millionen Jahre Wald dar".
Die Idee, seine reichhaltige Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, entwickelte sich durch das Zusammentreffen Eric Bonns mit Hans-Josef Jungheim. Herr Jungheim, selbst passionierter Sammler und Devonzeitkenner - viele seiner Sammlerstücke sind in der Alten Schmiede zu besichtigen - besuchte mit Herrn Bonn die Nettersheimer Ausstellungen und legte damit den "Grundstein" der neuen Präsentation. Anhand von Glasvitrinen und Texttafeln wird der Versuch unternommen, die Evolution bestimmter Meerestiere der Devonzeit über verschiedene Entwicklungsschritte bis zur Gegenwart oder bis zu ihrem Aussterben zu verfolgen.
Bei der Eröffnungsfeier am Freitagabend mit ca. 40 geladenen Gästen wurde von Herrn Bürgermeister Helmut Schmitz und Herrn Gemeindedirektor Hermann Josef Mießeler besonders das ehrenamtliche Engagement der beiden Sammler und die wissenschaftliche Betreuung durch Diplomgeografin Elke Schmitz gelobt und ihnen Dank ausgesprochen.
Auch diese neue paläontologische Ausstellung ist als wichtiger Baustein im Rahmen des Gesamtprojektes Naturerlebnisdorf Nettersheim zu verstehen und unterstützt die gemeindlichen Bemühungen, die Bürger und Besucher an die Besonderheiten der Region heranzuführen.
Gerade die langjährige, enge und fruchtbare Zusammenarbeit, zwischen der Gemeinde Nettersheim und Herrn Jungheim wird eindrucksvoll in der Alten Schmiede dokumentiert. Mit der Bonn-Sammlung wurde bereits der fünfte inhaltlich geschlossene Ausstellungsbereich eröffnet, der wie die anderen auf Initiative von Herrn Jungheim entstanden ist.
Herr Jungheim stellte in seiner Rede heraus, dass Sammler die Objekte ihrer Leidenschaft nicht auf Dauer verschließen wollen, sondern zuweilen präsentieren möchten. Hierzu bedürfe es allerdings einer geeigneten Plattform, die die Gemeinde Nettersheim seit Jahren biete.
Schließlich stellte Herr Werner Weidert vom Goldschneck-Verlag das soeben erschienene neue Buch "Die Eifel - Erdgeschichte, Fossilien, Lebensbilder" von H.J. Jungheim vor. Hierin beschreibt der Autor das tropische Riff des Eifeler Devonmeeres und bietet anhand von Zeichnungen, Fotos und Fundstellen vieler Fossilien allen Interessierten die Möglichkeit, in diese Unterwasserwelt einzutauchen.
Das Buch ist für 58,-- DM in der Nettersheimer Bücherei oder im Naturschutzzentrum zu erwerben. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bücherei besichtigt werden.