Fossilien im Rathaus

Der Bürgermeister Der Stadt Erftstadt

24.05.1995

Sehr geehrter Herr Bonn,
täglich gehe ich, auf dem Weg zu meinem Büro im Rathaus, an der von Ihnen zur Verfügung gestellten Sammlung sehr schöner Fossilienexponate vorbei, die in den Vitrinen im Treppenhausbereich des Rathauses in Erftstadt-Liblar gezeigt werden. Diese von Ihnen zusammengetragenen Stücke, die inZusammenarbeit mit dem städtischen Kulturamt von Herren Jungheim perfekt präsentiert wurde, finden bei den Besuchern großes Interesse und wurden auch in der Erftkreispresse entsprechend gewürdigt.

Ich möchte mich im Namen der Stadt Erftstadt sehr herzlich dafür bedanken, daß Sie Ihre Sammlung zur Verfügung gestellt haben und wünsche Ihnen für Ihre weitere Sammlertätigkeiten viel Erfolg!

Mit freundlichem Gruß
Hermann Josef Hanisch


Fossilien im Rathaus

Erftstadt (wp). In den Glasvitrinen des Erftstädter Kulturamtes in der dritten Etage des Rathauses in Liblar wird derzeit - durch Vermittlung von Schulrat a.D. Hans Josef Jungheim- Fossilien des jungen Sammlers Erich Bonn aus Troisdorf gezeigt.
Erich Bonn hat durch unermüdlichen Einsatz in 15 Jahren eine beachtliche Sammlung zusammengestellt, die bei Wissenschaftlern, Instituten, Museen und Schulen gleichermaßen Interesse findet.
Die Fossilien-Ausstellung kann bis zum 31.Mai im Rathaus der Stadt Erftstadt, Holzdamm 10, besichtigt werden.
Das städtische Kulturamt bemüht sich darüber hinaus darum, noch im Laufe dieses Jahres die interessante Wanderausstellung "Fossilien des Rheinlandes" des Naturkundezentrums in Nettersheim nach Erftstadt zu holen.



Ausstellung von Fossilien im Rathaus Liblar

Erftstadt-Liblar - Eine Auswahl von Fossilien des Sammler Erich Bonn aus Troisdorf/Rhein-Sieg-Kreis ist zur Zeit im Rathaus Liblar ausgestellt. Die Präsentation kam auf Vermittlung des Lechenichers Hans Josef Jungheim zustande. Jungheim verfügt über eine der größten privaten Fossiliensammlungen, nach ihm wurden sogar einige Funde benannt. Die Fossilien, darunter sind auch Abdrücke prähistorischer Fische und handgroßer schneckenförmiger Gebilde, können bis 31. Mai im dritten Stockwerk des Rathauses besichtigt werden. Das Erftstädter Kulturamt bemüht sich außerdem um die Wanderausstellung „Fossilien des Rheinlands“. Diese Präsentation soll möglichst noch im Laufe dieses Jahres in Erftstadt zu sehen sein.

(Text: Hort Komuth)